Der kompakte kolbenstangenlose Linearantrieb HLR von Parker bietet hohe Lastaufnahme und hohe Vorschubkräfte

Platzsparendes Design mit langer Lebensdauer, geringem Wartungsaufwand, Lastaufnahme bis 3847 N und Vorschubkräfte bis 900 N.

Warwick, Großbritannien, 25. Juli 2019 – Parker Hannifin, der Weltmarktführer für Antriebs- und Steuerungstechnik, hat seine zukunftsweisende HLR Antriebsreihe (High Load Rodless) vorgestellt. Dieser elektromechanische Linearaktuator wurde speziell für OEM-Anwendungen entwickelt und bietet eine Reihe marktspezifischer Merkmale: Die hohen Lastaufnahmekapazitäten und die hohen Vorschubkräfte erlauben den Einsatz kleinerer Baugrößen im Vergleich zu sich derzeit am Markt befindlichen Produktreihen – das hilft Geld zu sparen. Verbindungswellen (in verschiedenen Längen erhältlich) und eine große Auswahl an zusätzlichem Zubehör ermöglichen den schnellen und einfachen Aufbau von zwei- oder mehrachsigen Portalsystemen bei reduziertem Konstruktionsaufwand und reduzierter Komplexität - was wiederum die Kosten senkt. Typische Einsatzbereiche der HLR Achse sind Materialhandling- und Zuführsysteme und eine Vielzahl anderer Anwendungen mit großen zu bewegenden Lasten bei beschränktem Bauraum.

 

HLR Aktuatoren sind zahnriemengetriebene, mit vierreihigen Linearführungen ausgerüstete Antriebssysteme, die eine sehr hohe Tragfähigkeit von bis zu 3847 Newton (N) (basierend auf einer theoretischen Lebensdauer von 8000 km) bei platzsparendem Formfaktor bieten. Sie gewährleisten eine extrem geradlinige Bewegung über den gesamten Hubbereich und helfen so zuverlässige Mehrachslösungen zu realisieren. Die Baureihe eignet sich ideal für eine breite Palette von Automatisierungsanwendungen, einschließlich solcher bei beengten Platzverhältnissen.

 

Die bei der HLR von beiden Seiten zugänglichen Schmieranschlüsse vereinfachen und reduzieren den Wartungsaufwand und halten die  Gesamtbetriebskosten gering. Die Aktuatoren sind standardmäßig mit Edelstahlabdeckungen ausgestattet, um ihnen den Einsatz in rauen Umgebungen zu ermöglichen. Ein steifer Grundkörper aus Aluminium Stangpressprofil kann für selbsttragende Konstruktionslösungen verwendet werden.

 

Der Getriebeanbau ist an allen vier Eckpunkten der HLR jederzeit möglich. Die Getriebeanbauposition muss somit im Vorfeld nicht fest definiert werden. Das ermöglicht dem Anwender eine höhere Flexibilität in der Konstruktionsphase. Die standardmäßige Ausrüstung der HLR Laufwagen mit Magneten ermöglicht die Verwendung von Standard Initiatoren, die in der im Achsgrundkörper verlaufenden Befestigungsnut beliebig positioniert werden können.

 

Der HLR Aktuator ist in zwei Baugrößen verfügbar - HLR070 und HLR080 – mit den kompakten Außenabmessungen (Breite x Höhe) von 69mm x 64mm, bzw. 82mm x 76,5mm. Die HLR070 bietet eine max. Vorschubkraft von 500N bei einer Hublänge von bis zu 2500mm, während die HLR080 bei einer max. Vorschubkraft von 900N bis zu einem max. Hub von 3500mm verfügbar ist. Beide Baugrößen erreichen max. Verfahrgeschwindigkeiten von bis zu 5m/s bei max. Beschleunigungen von bis zu 50m/s2 und eine Wiederholpräzision von ± 0,05mm.

 

Mithilfe vordefinierter Antriebspakete, bestehend aus HLR Linearaktuator, Getriebe, Motor und Servoregler, lässt sich schnell ein kompletter Antriebsstrang für eine gewünschte Applikation auswählen.

Über Parker Hannifin
Parker Hannifin ist ein Fortune 250 Unternehmen und weltweit führend in der Antriebs- und Steuerungstechnologie. Seit mehr als 100 Jahren trägt das Unternehmen mit seinen Lösungen für industrielle Anwendungen sowie den Luft- und Raumfahrtsektor zum Erfolg seiner Kunden bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.parker.com oder @parkerhannifin.

Medienkontakt

Olaf Zeiss
Product Manager - Actuators
Electromechanical & Drives Division, Parker Hannifin
Email: ozeiss@parker.com